7 1/2 Zwerge Selbsthilfegruppe

für Eltern von besonderen Kindern

Was geschieht dort?

 

In der von uns gegründeten Selbsthilfegruppe wollen wir u.a. über das Erfüllen Ihrer Bedürfnisse und Wünsche für das erste Elfenland Oberösterreichs sprechen. Es ist uns ein großes Anliegen, unser Konzept uns unsere Arbeit im Elfenland nach Ihren Bedürfnissen zu gestalten, sodass unser Elfenland ein kleines Paradies für Ihre Kinder sein kann. Die Plattform soll Berater, Anker und Begleiter sein für die vielfältigen Anliegen und Sorgen.

Regelmässige Treffen

Monatlich an einem Samstag nachmittag 

Kinderversorgung ist gewährleistet!

Nächster Termin: 19. Jänner 2019



Inhalte der Gruppenbesprechungen

Monatstreffen

  • Unterstützung und Begleitung bei Behörden bzw. Förderansuchen aller Art
  • Hilfe bei Entscheidungen zur Pflege und Betreuung
  • Hilfestellung und Begleitung durch unsere professionellen Netzwerkpartner
  • Unterstützung bei der Wahl von sinnvollen Hilfsmitteln und den in Frage kommenden Bezugsquellen
  • Regelmäßige Treffen für die Besprechungen der aktuellen Fragestellungen und Erfordernisse
  • Schaffung einer Struktur mit höchstmöglicher Lebensqualität, u.v.m.

Fragestellungen, die Eltern von besonderen Kindern interessieren:

  • Wie ist es, ein Kind mit Handicap großzuziehen?
  • An wen können sich Eltern wenden, wenn sie nicht mehr weiterwissen?
  • Wer hat Erfahrung und hilft mir/uns durch diese Zeit des Lernens?
  • Wo oder wie kann ich meinen Schützling sicher unterbringen, wenn ich mal eine Pause/Urlaub brauche, dringende Erledigungen habe, oder einfach nicht mehr kann?
  • Wie können Eltern in dieser schwierigen Situation mit ihrem Kind und der Familie trotzdem ein glückliches Leben führen?


Was die 7 1/2 Zwerge für mich/uns sind ...

Andrea und Oliver

„Unsere Tochter Melanie ist rund um die Uhr auf unsere Hilfe angewiesen - und das schon seit vielen Jahren. Unterstützung zu finden, schien uns fast unmöglich. Nun sind wir heuer das erste Mal seit Melanies Geburt gemeinsam als Eltern auf Urlaub gefahren, weil wir sie in gute, liebevolle und professionelle Hände legen konnten. Sie fühlt sich wohl im Elfenland, gemeinsam mit anderen Kindern zu sein, ist ein besonderes Erlebnis für sie. Das hat uns Kraft gegeben, die noch lange im Alltag nachwirkt.“